Willkommen

Achtsam in vertiefter Wahrnehmung – Bewegt in Körper und Seele

Die Konzentrative Bewegungstherapie (KBT) ist eine körperorientierte, psychotherapeutische Methode, bei der Wahrnehmung und Bewegung als Grundlage des Denkens, Fühlens und Handelns genutzt werden.

Bild 1   Bild 2   Bild 3

Dabei geht die KBT von der Grundannahme aus, dass sich Wahrnehmung aus Sinnesempfindungen im Hier und Jetzt und den bisherigen Erfahrungen zusammensetzt. Die individuelle Lebens- und Lerngeschichte spielt also für das aktuelle Erleben eine tragende Rolle.

Unterstützende wie auch hemmende Anteile werden durch KBT erlebbar. Ausgehend von aufmerksamem Wahrnehmen und Bewegen können Erlebens- und Verhaltensmuster deutlich werden. Emotionale Erfahrungen und Erinnerungen, die mit dem leiblichen Ausdrucksgeschehen verbunden sind, werden durch das achtsame Spüren angeregt und dadurch der bewussten Reflexion zugänglich. Kränkende und krankmachende Auslöser können erkannt werden. Aus Hemmungen und Blockaden können sich neue Wege und individuelle Lösungen entwickeln. Die Fähigkeit zu wählen und zu entscheiden kann wiedergewonnen werden.

 
 
     © 2007, R. Gässler